Wer hat eine openWB mit Phasenumschaltung? Hilfe!

Hatte bei mir die GPIO’s vertauscht :pensive: eventuell ist dir das auch passiert.

Dein Messvideo zeigt im grunde nur dass die LEDs bei den zwei Signalen leuchten.

Das umschaltsignal geht ja von der Adonplatine raus.
Also die software auf einphasig stellen und an der Addonplatine messen ob auf 3 Phasig ein Signal kommt. Kommt dort ein Signal ist vermutlich der Rest richtig und die Addonplatine defekt bzw eines der Relais. Ausgang wäre J4-10 an der Addonplatine (zumindest in der Version wie ich sie habe)
Achtung das Signal liegt nicht dauerhaft an.

Wenn dort kein Signal kommt testweise auf 3 Phasig umstellen und erneut messen. Kommt dort jetzt ein Signal ist die Addonplatine heile.

Jetzt die Funktion vom Zettler Realais testen
Das Zettler ist ein Bistabiles Relais. Die magische Platine schlatet nur das L2/L3 Schütz. das L1/N Schütz wird so oder so immer geschaltet da es vom EVSE Modul immer das Signal bekommt.
Das 3P (3 Phasen signal von der Addon) hab ich noch durch den Hilfskontakt (öffner) vom L1/N Schütz gelegt um ein versehendliches zuschalten von L2/L3 zu verhindern. (Einige Autos mögen so etwas garnicht) Vor der umschaltung auf 3P Ladung wird der CP Kontakt von der Addon geöffnet und die Ladung bricht ab. Wer genau hinhört kann das auch hören. Erst jetzt kommt das SET Signal für den 3P betrieb von der Addon und das zettler wird gesetzt. Es bleibt nun so lange im 3P Betrieb bis des RESET Signal von der Addon kommt. Wenn z.b. das Reset Signal nicht kommt bleibt das ganze also im 3P Betrieb.
Vor jeder Umschaltung wird CP geöffnet.
Das kann man alles messtechnisch ermitteln und ist auch für einen Elektriker nicht gerade schwer.
Wer kein Plan davon hat misst bitte nicht Kopflos an der geöffnetet und unter Strom stehenden Wallbox rum!

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Bzgl. des Videos hast du Recht, aber das war auch, was ich zeigen wollte: die Grüne LED leuchtet wenn 5V über den NC-Schütz geschaltet ist (d.h. REL hat keine Spannung) UND vom PI J4-9 auf Masse gezogen wird (GPIO26 BCM LOW). Dann ist nur die Brücke REL-IN/REL-1P auf Leiterbahnebene aktiv (=>Schütz 1P-Laden). Die Rote LED leuchtet respektive, wenn am PI J4-10 auf Masse gezogen wird (GPIO5 BCM LOW). Dann wird über das Relais auch REL-3P gebrückt und beide Schütze ziehen an, wenn über REL das Signal kommt (und 5V wird jeweils über Sicherungsschaltung NC-Schütz abgeschaltet; das sollte Funktionsäquivalent zu deiner Variante sein).

Die LEDs dienen somit genau deiner vorgeschlagenen Messung; ich habe leider kein analoges Voltmeter um kurze Impulse zu messen - mein in die Jahre gekommenes Digitales ist einfach zu träge.

Wie dem auch sei; ich bin mittlerweile auf dem Level Source code und lese parallel zum Schalten GPIO aus. Es überrascht mich, dass ich die CP-Trennung an GPIO25 sehen kann (~2 sekunden high => die Umschaltung wird also von der Software prinzipiell getriggert, Relais clickt und KfZ bemerkt auch die Trennung), aber weder an GPIO5 noch 26 irgendetwas passiert. Hast du noch Version 1.9? Bei mir hat die Umstellung auf 2 viele Probleme gebracht, nachdem die OpenWB1 über Jahre super lief (u.a. EVSE-Update nötig). Das hat mich dann auch zu diesem Umbau bewegt, weil ich eh dran war. Mittlerweile habe ich den Verdacht, dass es an V2 liegen könnte, aber auch das macht ehrlich gesagt keinen rechten Sinn. Wenn die Addon-Platine defekt wäre, sollten die Signale mindestens an den GPIO Pins messbar sein.

Was mich allerdings nach deiner Aussage „das Signal liegt nicht dauerhaft an“ wundert ist, dass die rote LED (3P) immer leuchtet, wenn keine Ladung aktiv ist (also REL keine Spannung hat und NC 5V Durchgang besteht); Wenn ich in diesem Zustand die Spannung J4-8/10 messe , kriege ich 4V. Betriebsspannung für PI über Addon-Platine ist 5,5V und J4-8 gegen Masse ist ebenfalls 5,5V. Macht für mich alles irgendwie keinen Sinn.

Am Ende ziehen die Relais auf der Addon-Platine nicht an und es kommt kein Reset-Signal beim Zettler an und die ganze Mimik bleibt 3-phasig.

Ich gebe dir auch bzgl. deiner Schlussaussage Recht. Bin gelernter Elektroniker, auch wenn das mittlerweile nur noch Hobby ist. Werde mich melden, sobald ich was rausgefunden habe.

Danke für die Rückmeldung. Habe ich leider auch schon erfolglos überprüft. Es scheint, als käme einfach vom PI kein Signal.

Nachdem ich nun den kompletten Feiertag damit „verbrannt“ habe, die Lösung zu finden, bin ich auf folgende (unbelegte?) Aussage getroffen: Umschaltung V2.

Ich bin leider gerade maximal enttäuscht von openWB. Es gibt eine Release-Version 2, die man installiert, weil unter 1.9 ein völlig veraltetes OS läuft, wird dann bei massiven Log-Fehlern auf eine veraltete EVSE-FW hingewiesen, die man kostenpflichtig updated, um dann festzustellen, dass Fehler nur teilweise behoben sind. Dann kauft man eine Addon-Platine, die in der Version ausser CP-Schaltung KEINE Features mehr hat? Ehrlich? Ich fühle mich verarscht.

Ich will diesen Thread/dieses Forum nicht kapern, aber wer Bock hat, zusammen rauszukriegen, wie man zumindest die Phasenumschaltung in der V2 wieder ans Rennen kriegt, ist willkommen. Ggf. mache ich dazu ein eigenes Forum auf. Wie auch immer; hier noch, was ich bisher rausgefunden habe:

Die Pins GPIO5/26 werden am PI nicht geschaltet. GPIO25 (CP-Unterbrechung) jedoch schon (passt zur o.g. Forumsaussage).

Eine init_gpio funktion existiert aber für alle Pins in diesem modul

packages/modules/internal_chargepoint_handler/internal_chargepoint_handler.py

Im modul

packages/modules/internal_chargepoint_handler/chargepoint_module.py

existieren die beiden Schaltfunktionen für Phasen und CP: perform_phase_switch und perform_cp_interruption.

Und hier liegt dann auch der Hase erstmal im Pfeffer. In der CP-Interruption werden die PINs nochmal (?) initialisiert, bei der Phasenumschaltung nicht. Ich habe das bei mir mal nachgeholt und siehe da, auf einmal liefern die GPIO-Pins ein Signal. Allerdings scheint da noch irgendwas Einfluß zu nehmen, da am Ende auf der magischen Platine keine Umschaltung erfolgt.

Also meine Hardware ist alt ca 4 Jahre. Ich habe auch noch kein Update auf die V2 gemacht da ich noch mit Fehlern rechne. Zuerst war Tibber noch nicht voll eingebunden und es gab kleine Schwierigkeiten. Zur Zeit läuft die 1.9.302 problemlos bei mir.
Natürlich ist auch die Addonplatine bei mir so alt. Hier wurde in den Jahren auch immer mal wieder etwas geändert.

Ist es tatsächlich so , dass die aktuelle Addonplatine keine Möglichkeit der Phasenumschaltung bietet?

Ich wollte dieses Jahr noch eine Mobile Open WB mit CEE32 o cee16 Stecker basteln. Dazu kaufe ich so stück für sück die Sachen zusammen.
Da ich auch eine zusätzlich addon Platine kaufen muß wird mich das Problem dann wohl auch einholen.
Auch hier würde ich gerne auf eine V2 Software setzen.

Wie kommt man denn an die FW des EVSE Modules ran? Das hängt doch nur über Modbus am RasPi.
Un wo kommt die kostenpflichte FW her?

Wenn das RESET Signal ausbleibt schaltet das Zettler nicht zurück und bleibt auf 3P Betrieb. Wen SET dauerhaft gesetzt ist da glaube ich etwas falsch. Sofern ich weiss ist bei mit die LED nicht dauerhaft an. (müsste ich nachsehen) Sinn würde es aber nicht ergeben.

Es wäre nett wenn Du da am Ball bleiben würdest. Ich schraube meien Box in den nächsten Tagen mal auf und schau was da an Signalen kommt und ob ich es noch mit dem Digitalen Multimeder messen kann. Normal sollte SET und RESET so lange anstehen das sie messbar sind.

Ich kann von einem Update auf V2 aktuell nur abraten. Das Forum ist voll von Problemmeldungen, insbesondere zur Phasenumschaltung. Das GUI ist gruselig. Die Philosophie ist jetzt fahrzeugbasiert. Da der Polestar dreiphasig und der e-Golf zweiphasig lädt, muss man zwingend zwei Fahrzeugprofile anlegen und vor dem Laden jedes Mal umschalten. Und im Forum wird Kritik damit begegnet, man hätte die Vorteile nur noch nicht erkannt oder solle doch selbst an der Programmierung Hand anlegen.
Nach knapp zwei Wochen Nutzung der Version 2.1 bin ich jetzt zurück auf 1.9.

1 Like

Meine Hardware ist auch ca. 4,5 Jahre. Ich hatte damals aber die Addonplatine nicht gekauft. Die Platine, die ich vor gut 2 Wochen bekommen habe hat den Aufrruck V1.212A_Uxl.
Ich habe den ganzen Krempel erstmal wieder mit einem anderen Pi auf „ohne Platine“ zurückgebaut, um mir das alles mal näher anzusehen.
Ich habe gerade mal J4_9 und J4_10 spannungsfrei mit dem Multimeter nachgemessen und da MUSS sich was geändert haben. J4_10 hat 40Ohm gegen Masse (darum auch LED dauerhaft an.), J4_9 187kOhm. Ich denke da wartet noch einiges an Arbeit. Aber ich habe jetzt soviel Geld ausgegeben; jetzt bleib ich auch dran. Schade ist, dass ich openWB gerne für einen Umbau oder ein Kit bezahlt hätte - aber eine neue WB zu kaufen kommt für mich schon aus Prinzip nicht in Frage.

Ist es tatsächlich so , dass die aktuelle Addonplatine keine Möglichkeit der Phasenumschaltung bietet?

Ist nur meine Vermutung wegen des Threads, aber insbesondere Aiole ist schon lange dabei und gehört evtl. auch zum Team (weiss ich nicht genau); und er hat die Aussage nicht korrigiert - daher würde ich das erstmal als Basisthese annehmen wollen.

Wie kommt man denn an die FW des EVSE Modules ran? Das hängt doch nur über Modbus am RasPi.
Un wo kommt die kostenpflichte FW her?

Ich hatte mich dazu etwas durch die Foren gewühlt bis ich irgendwo gelesen habe, dass man bei der EVSE DIN wohl nicht per RS485/Bluetooth sondern nur per PickIT flashen kann (http://evracing.cz/evse/evse-wallbox/evse-wb-din_latest.pdf). Und da ich mit openWB in Kontakt war habe ich gefragt, ob sie es mir flashen können und das haben sie für gut 40,-€ gemacht.

@JimRockford Ja, das sehe ich grundsätzlich auch so. Ich persönlich mag aber das neue GUI und ich bin insbesondere nicht bereit mit einem völlig veralteten Linux zu arbeiten. Für mich MUSS das also auf V2. Die Aussagen seitens der openWB-Jungs habe ich allerdings auch irgendwie mit einem innerlichen Kopfschütteln wahrgenommen. Letztlich wird es dann halt ggf. zu einem Fork kommen, wenn sich genügend in der Community finden. Ich werde zumindest versuchen, irgendwie die Phasenumschaltung mit der aktuellen Platine ans laufen zu kriegen. Hatte zwar eigentlich anderes mit meiner Lebenszeit vor, aber so sei es.

1 Like

Bitte halte uns mal auf den laufenden ggf. werde ich Dich mal direkt anschreiben wie es so weitergeht.
Ich habe bisher nur ein paar Beiträge im OpenWB Forum geschrieben.
Die selbstbauer sind da nicht so gern gesehene. Mitlerweile wollen die lieber fertig verkaufen.
Ich habe im Freundeskreis eien open wb inkl V2 mit Phasenumschaltung laufen. Auch ca 3 Jahre alt.
Da hätte ich grundsätzlich auch zugriff drauf. Phasenumschaltung ist hier nicht nachgerüstet sondern war ab werk verbaut. Dank SD Card defekt hat er nun auf v2 umgerüstet inkl Tibber API. Ich hab bisher nichts negatives groß gehört.

@Viking
Die Aussage die du verlinkt hast bezüglich Addon Platine bezeiht sich darauf, was eben nur mit der Addon Platine geht und das ist nur die CP Unterbrechung. Für die Phasenumschaltung braucht man ja immer die „magische Platine“ und die gibt es ja von openWB nicht zur Nachrüstung.
Ich kann leider wegen anderer Probleme (Datenimport) noch nicht auf 2.x umstellen, aber bei meinem Bekannten mit der Kaufbox geht es durchaus mit der Phasenumschaltung unter 2.x
Es kann also nicht sein, dass die Phasenumschaltung unter 2.x gar nicht geht.
Bei dir hat es mit der selbst gebauten Platine bis zum Umstieg von 1.9 auf 2.x funktioniert? Oder lief das generell noch nie bei dir?

Da hast du nen Punkt. Das könnte in der Tat so gemeint sein. Ich bin allerdings trotzdem verwundert, dass es bei mir mit dem Originalcode nicht funktioniert hat, ich aber nach meiner Code-Modifikation prinzipiell schalten konnte.

Leider bin ich nun nach einigem Messen (Details kann ich gerne auf Anfrage mitteilen) zu 99% sicher, dass der Mosfet (Vermutung, da für mich nicht verifizierbar OB Mosfet) Q7, dessen Gate über GPIO-High/Low gesteuert wird und dann durch ein 3,3V-High am GPIO J4-10 (Drain) auf Masse (Source) schaltet, defekt zu sein scheint (dauerhaft Drain-Source ca. 60Ohm) - daher leuchtet bei mir die LED durchgehend, das Zettler ist immer SET und damit wird immer 3P geladen. Keine Ahnung, ob das Teil schon kaputt war, aber das Verhalten war von Anfang an so - zumindest habe ich nichts anderes wahrgenommen. Der Zettler müsste ca. 40mA ziehen (lt. Datenblatt 125Ohm Spulenwiderstand) und die LED zieht parallel ca. 20mA. Somit 300mW während des Schaltvorgangs. Kann mir kaum vorstellen, dass da der Mosfet durchbrennt.
transistor

Wie auch immer - da das Ding eh im Eimer ist und ich befürchte, dass ich am Ende so oder so am Defekt Schuld sein werde, kann ich auch einfach mit den anderen Anschlüssen rumprobieren - muss ja nur in der Software angepasst werden; messtechnisch scheinen J7-8&9/J4-9&10 elektronisch identisch zu funktionieren (würde mich auch wundern, wenn nicht)

Super…da habe ich doch glatt die Antwort vergessen. Nein, hat bei mir noch nie funktioniert, da ich das erst nach meinem Umstieg auf 2.0 nachrüsten wollte. Danke für die Info bzgl. deines Bekannten. Dann MUSS es ja eigentlich wirklich in der Originalkonfiguration funktionieren…

Die Phasenumschaltung funktioniert mit 2.0,
nur die cloud zickt rum und das Umstellen der Box vom Pv laden 1/3-automatik ist vollend kompliziert geworden. Meine Frau hatte bei 1.9 keine Probleme das umzustellen. Bei 2.0 nur mit meiner Telefonunterstützung.

Also ich muss auch sagen, dass es (trotz im Prinzip einiger Verbesserungen) mit der 2.x wirklich alles andere als rund läuft. Jetzt haben ich gesehen, dass es zwar beim PV Laden mittlerweile klappt mit der Phasenumschaltung und dem folgen des verfügbaren Überschusses, was mit der Version von Januar Probleme machte), aber letzte Nacht wurde beim Sofortladen stur nur einphasig geladen, obwohl die Config auf dreiphasig steht). Wie hier schon bemerkt wurde ist das ganze Konzept der 2.x mittlerweile nicht mehr für Endanwender geeignet, die nicht wirklich sehr technikaffin sind. Mein Bekannter kann Config Änderungen auch grundsätzlich nur mit meiner Hilfe machen, weil die ganze Verschachtelung zu komplex für ihn ist.
Ich will es nicht hoffen, aber ich fürchte wenn sich da nix ändert wird das openWB irgendwann den Kopf kosten. Aber solche Kritik ist ja leider im openWB Forum nicht gerne gesehen und es wird einem im Zweifel sogar mit Rauswurf gedroht…

Sorry für die Abschweifungen, aber was ich damit sagen wollte war: Wer die Funktionen der 2.x nicht braucht sollte meiner Ansicht nach so lange wie möglich bei 1.9 bleiben.

2 Likes

Das kann ich nur Unterschreiben