Wer hat mindestens 5.000km problemlos zurückgelegt

Schade. Ursache Inverter?

Moin, meinen PS 2 habe ich nun seit Anfang August.(lt. Autohaus der dritte an Kunden ausgehändigte)
Ich habe mittlerweile fast 11000 km runtergerissen.
Zwei Werkstattaufenthalte einmal wegen Rückruf und einmal Wechsel der hinteren Stoßdämpfer aufgrund von Klappern.
Bisher habe ich keine Probleme mit der Benutzung des Wagens gehabt. Er hat immer seinen Dienst erfüllt und es macht immer noch einen Heiden Spaß mit dem PS2 herumzudüsen.
Natürlich hat er auch die gleichen Probleme wie bei anderen Nutzern auch: fehlendes Internet, Vibrieren in Höhe der B-Säule,mal Google Ausfall … aber am meisten nervt mich der hohe Verbrauch, der nicht den Aussagen.von Polestar entspricht.(hat wenig mit meinen rechten Fuß zu tun).
Ich möchte den Wagen aber nicht missen und er erweckt immer noch großes Aufsehen.

6 Likes

Ist bei der Umfrage auch die VIN interessant? Ich stelle mir die Frage, ob es mit späterem Bauzeitpunkt weniger Probleme gibt.

Und: Die fehlende Internetverbindung wird zwar als ‚großes‘ Problem mit gezählt, aber brauche ich die zwangsläufig zum fahren? Ich höre oft Radio und Podcast über Smartphone/BT. Spotify wäre zwar nett, aber ich kann auch gut ohne leben.

1 Like

Ich hab seit gerstern die 5000km voll.
Vin 40xx abgeholt 7.9.2020
Fehler am ersten Tag: Wartung Antriebssystem …fuhr aber noch Problemlos
Fehler bei ca 4800km: plötzlich 25% weniger SoC und fast liegen geblieben…am nächsten Tag waren 25% wieder da
Ansonsten gibt es wie bei allen hin und wieder Probleme mit dem Internet was aber wohl am Proxy liegt… das hat nichts mit dem Auto zu tun.
Ich bin im Grunde zufrieden wenn nicht immer die Angst liegen zu bleiben mitfahren würde.

Okay, Zwischenergebnis bisher bei 117 Stimmen: 73,5 % hatten bisher keine wirklichen Probleme.

Wenn man dann noch bedenkt, dass gerade am Anfang viele Probleme hatten, die aber durch den Rückruf usw. beseitigt wurden, würde das Ergebnis vermutlich noch besser aussehen, wenn man die Probleme vor dem Rückruf in der Umfrage nicht berücksichtigen. 73,5 % oder 3/4 keine Probleme spiegelt auf jeden Fall ein ganz anderes Bild wieder, als was hier teilweise entsteht, wenn man die ganzen Berichte liest.

5 Likes

Problemlos unter 5000 km angekreuzt.
Hier mein Bericht.

Noch mal ein Wort zum Gedanken, der zu der Frage geführt hat:

Wie man in den Beiträgen erlesen kann, ist bei der Beantwortung teilweise von den festgelegten Kriterien abgewichen worden. Wenn ich meine Freundin mit dem Auto fahren lasse und das Navi geht nicht weil das Internet nicht will oder die Heizung streikt oder das Auto erzeugt Angst vorm Liegenbleiben weil es sich beim SOC verrechnet, dann nimmt sie das Auto kein zweites Mal, auch wenn einem leidensfähigeren Zeitgenossen das vielleicht als Lappalie erscheinen mag, die ja ohnehin beim nächsten Versuch nicht mehr auftritt.

Mir ging es darum, ob der PS2 über ein nennenswertes Intervall störungsfrei läuft und hatte, weil der PS2 erst ein paar Monate auf dem Markt ist dafür einfach mal 5.000km gewählt - meist nicht mal eine halbe Jahresfahrleistung.

„Ich bin vom Händler ganz prima bis nach Hause gefahren“ oder „In den ersten 500km habe ich keinerlei Pannen“ liefert keinerlei Aussage über die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs.

Und eigentlich bin ich es gewohnt, dass ein Auto zwischen den Wartungsintervallen einfach nur störungsfrei funktioniert. Bei mindestens ca. einem Viertel der Nutzer schafft der PS2 das nicht. Und dieser Anteil wird noch zunehmen, denn die Zeit bis zum ersten Servicetermin in der noch was passieren kann, ist für alle ja noch eine Weile hin.

4 Likes

Das sehe ich ganz anders. Wie gesagt wird ein Großteil der Probleme vor dem Rückruf sein. Die meisten Probleme sind in dieser Zeit aufgetreten, viele dieser großen Probleme gibt es nur noch selten. Momentan sind das eher kleinere Probleme, dass das Internet nicht funktioniert, etc. Viele dieser Probleme sind Software-Probleme und es wurde schon von Polestar angekündigt diese zu beseitigen. Durch die laufenden Software OTA Updates werden viele der Bugs behoben und so zu immer weniger Problemen führen.

73,5% ohne Probleme halte ich nicht für einen guten Wert nach einer so kurzen Laufzeit. Aber das ist eine Frage der Messlatte die man anlegt. Das sieht jeder etwas anders.

Wie gesagt fallen darunter auch alle, die am Anfang Probleme hatten und das waren nicht wenige, sondern eigentlich alle. Daher gab es ja auch den Rückruf und Austausch.

Ja, Rückruf und Teiletausch sind erst seit kurzem Erfolgt. Aber werden die Probleme damit weniger? Das wird sich erst in einigen Monaten zeigen.
Ich habe jedenfalls ein Fahrzeug mit aktuellem Softwareupdate und getauschten Invertern vor nicht einmal 4 Wochen übernommen und musste schon einmal in der Ferne beim Kunden eine Zusatzübernachtung einlegen, weil nach der Ladung keine Weiterfahrt möglich war. Dann der Ausfall auf einer längeren Reise mit abschleppen und Leihwagen.

Gestern kam unser P2 wieder aus der Werkstatt zurück. Heute gleich alles ausprobiert … öffentliche AC-Ladesäule, DC-Charger, Notladekabel, Wallbox, … keine Probleme mehr. So kann es weitergehen. :slight_smile:
Eben auch noch ein Dankeschön an Polestar bei LinkedIn gepostet.


Gerne bei LinkedIn liken. :wink:
4 Likes

Schon geliked :wink: …und bei Polestar freuen sich auch alle, dass es geklappt hat :smiley:

Dein Dauer-Optimismus in allen Ehren, aber lt. Aussage Support und ich meine auch offizielle Quellen, lag die Ausfall-Quote bzgl. der Rückruf-Themen bei 6-7%. Wenn Du das nun abziehen würdest, dann würden bei Deiner Rechnung noch knapp 20% Probleme unklarer Genese übrig bleiben. Hallo, auch das wäre viel zu hoch! Das noch schönzurednen ist wie wenn Trump behaupten würde, seine Präsidentschaft war großartig :wink:

Also vorsichtiger Optimismus ist schon angebracht. Aber irgendwie gibt es wohl immer noch Probleme.

1 Like

Ich will hier nur relativieren. Wenn man hier im Forum ist, denkt man dass jeder Polestar dauerkaputt ist. Und das ist eben nicht der Fall. Meiner läuft problemlos. Internet hatte ich gestern auch nicht, dann habe ich 2x ein Reset gemacht und dann ging es wieder. Natürlich ist das nicht optimal und ich könnte mich jetzt hier auch mega aufregen, aber das sind alles Sachen, die sich im Laufe der Zeit regeln lassen. Was soll ich mich denn über jede Kleinigkeit ärgern? Ich kann die Leute verstehen, die ständig liegen bleiben und bei denen es nicht funktioniert. Das ist wirklich ärgerlich. Bei sowas würde ich auf eine Wandelung bestehen. Dafür gibt es ja Gesetze. Aber das ist eben nicht der Großteil der Leute, sondern nur ein kleiner Teil, bei denen das so ist. Mein Polestar läuft absolut rund und ohne größeren Probleme seit dem Rückruf. Nenne das gern Daueroptimismus, aber wie soll ich mich auch anders verhalten, wenn es eben nichts zum Meckern gibt.

12 Likes

Übrigens tut er das! :laughing:

Wie wäre es mit einer „Umfrage reloaded“ für den Stand nach dem Rückruf? Dabei kommen halt noch nicht so viele km zusammen. Und eigentlich müssten alle einen minimalen Stand der Software haben, um die per SW gelösten Probleme nicht in der Statistik zu haben. Klingt irgendwie nicht so, als ob wir das hinbekommen…

Andere Idee:
Wie sinnvoll wäre eine monatliche Frage "Wer hatte im vergangen Monat Probleme?"
Als Antworten auch wieder Stufen wie „abgeschleppt“, „ungeplant in Werkstatt“, „nur Kleinigkeiten“, …, „keine“?

Klar, es werden mehr Polestar2 auf den Straßen, es wird auch nicht jeder mitmachen, aber vielleicht kann man daraus doch eine Aussage oder einen Trend ableiten?

Ich wäre auch bereit, das ab der Auslieferung rückwirkend für die Monate in 2020 zu beantworten. Das wäre ja kein großer Aufwand.

3 Likes

Ich selber habe auch nichts zu meckern , was gravierende Probleme anbetrifft . Und ich habe das Teil mit am längsten schon (seit August). Aber ich gebe denen mit gravierenden Problemen natürlich auch eine Stimme :wink:

1 Like

Die sind laut genug! :slight_smile:

Aus irgendeinem Paralleluniversum wurde das vermeldet, ja :wink: