Notfall-Hilfe Sölden: PS2 tot (vermutl. 12V) - ggf. Schuko Ladekabel benötigt

Hallo,

Habe einen blöden Notfall:
Der PS2 steht im der Parkgarage in Sölden während dem Skifahren und jetzt ist er komplett tot.
Keine Displays leuchten mehr, kein Innen Licht, auch keine LED an der Lade Buchse. Polestar connect Service habe ich schon angerufen, aber der österreichische ADAC sagt er kann die Auto Haupt Batterie nicht laden.
Und abschleppen geht nicht weil die Tiefgarage nur 2,10 m hoch ist und er im achten Stock steht :scream:
Absolut Fail.
Das einzige, was mir jetzt helfen würde, da ca 10m neben dem Auto tatsächlich eine funktionierende Schukosteckdose ist, wäre ein schuko Ladekabel, evtl. Ne Verlängerung, aber die kann ich auch von dem Gondelbetrieb bekommen. denn bei meinem war dummerweise keins dabei.
Vielleicht ist irgendjemand ja gerade zufällig in der Nähe von Sölden, der auch ein Auto hat, das mit Schokolade Kabel ausgestattet ist, mit dem man vielleicht 1 Stunde laden könnte, damit ich zur Ladesäulen die 200 m weit weg ist fahren kann.
Eine Einladung zum Abendessen zb könnte ich als Dankeschön retournieren.

Beste Grüße Alex

1 Like

Da oben sollte sich doch zumindest ein Tesla oder iD rumtreiben mit so nem Ziegel.

Viel erfolg dir. Leider sehr weit weg, sonst wäre ich direkt gestartet. Versteht sich von selbst.

1 Like

Hey Alex.
Vlt ist es ja die 12V Batterie.
Hast du es schon mal mit Starthilfe durch ein anderes Auto versucht?

Gruß Thomas

5 Likes

Ich werde gleich mal ne Runde durchs Dorf streifen und jeden mit E Kennzeichen ansprechen :sweat_smile:vielen dank natürlich für die Hilfsbereitschaft bei Nähe :slight_smile:

Also gleich kommt der adac auch und hoffe evtl gehts mit 12V

Aber da selbst die Lade led aus ist bin ich pessimistisch :scream:

1 Like

Innenbeleuchtung etc. werden sicher nicht von der Hochvolt-Batterie betrieben, sondern via 12V versorgt. Mangels Lichtmaschine sollte die Hochvolt-Batterie die 12V Batterie laden.

Das ist offenbar nicht der Fall bei dir. Eine vollständig entladene Hochvolt-Batterie wäre Dir beim Abstellen sicherlich aufgefallen.

Insofern würde ich es mit einem Starthilfe-Kabel versuchen, das sollte der ADAC dabei haben. Das Prozedere ist hier beschrieben:

1 Like

Wenn das Ding total tot ist, ist es in der Regel nicht die Hochvolt-Batterie!

Das normale Bordnetz (Zentralverriegelung, Licht, Displays, …) läuft wie bei einem Verbrenner über die 12V-Batterie. Damit ist das Auto auch bei leerer HV-Batterie noch zu öffnen, zu laden, etc.

Dem ADAC solltest Du unbedingt folgende Anleitung im offiziellen Handbuch für das Auto für die Starthilfe zeigen: Pure progressive performance | Polestar

Wichtig ist, dass man die vordere Abdeckung neben dem Frunk auf der Fahrerseite entfernt und nur an die bezeichneten Punkte und nicht an die Batterie selbst geht.

Wenn dann das Auto wieder reagiert, unbedingt reinsetzen und die Fahrstufe „D“ oder „R“ einlegen, da bei aktiviertem Auto auch der DC-DC-Lader, der die Batterie aus der HV-Batterie nachlädt, anspringt.

Nach so einer Aktion ist die 12V-Batterie in der Regel Schrott. Wenn Du noch Garantie hast hartnäckig bleiben und Austausch schriftlich verlangen. Siehe auch hier:

Noch eins: Es sollte in (fast) jedem E-Auto ein passendes 230V-auf-Typ2-Kabel sein. Ob das Tesla oder VW oder was ist, ist völlig egal. Im Zweifel jeden mit E-Auto anquatschen. :slight_smile:

6 Likes

Okay, super lieben. Vielen Dank für die tollen Tipps schon mal, ich hoffe das mit dem ADAC hat jetzt Erfolg.

1 Like

So ein Kabel gehört in jedes E-Auto als Grundausstattung! Das hilft auch im Hotel, bei Freunden, …

Schau mal hier:

https://www.amazon.de/AFYEEV-Ladekabel-Tragbares-Elektrofahrzeug-Kompatibel-Typ-2/dp/B08WWS1HHL/

Bitte auf folgendes achten:

  • Typ2 - es gibt auch Typ1 bei älteren Autos
  • Ladestrom einstellbar, damit man auch Uralt-Steckdosen nutzen kann, ohne sie zu überlasten
  • nicht zu kurz
  • Anzeige Stromstärke und Leistung hilft, wenn man unsicher ist
  • Tasche ist auch praktisch

PS: Typ2=IEC 62196-2 / Typ1=SAE J1772 (verwenden unsere befreundeten asiatischen Lieferanten gerne)

Wir helfen immer gern.

BTW: Die Starthilfe funktioniert auch mit einem Verbrenner oder einer Powerbank, die Starthilfe geben kann. Ist nicht wirklich anders als beim Verbrenner. Der PS2 braucht allerdings nicht so viel Strom um wieder beizukommen, wie ein Verbrenner, da er ja keinen Anlasser hat. :grin:

Gerade hat ein andere PS2 hier gehalten, er kann mir das Kabel geben. Weiß jemand ob es schädlich sein kann oder problematisch, wenn ich der hoch Volt Batterie jetzt Ladung gebe ohne dass die 12 V voll ist? Nicht dass die Lade Steuerung nicht funktioniert und alles abraucht

Abrauchen wird da bestimmt nichts. Aber wenn es kein 12V-Netz gibt, dann wird vermutlich auch der OBC nicht reagieren. Einen Versuch ist es sicher wert, aber ich würde vermuten, dass einfach gar nix passiert.

Ich würde auch auf die 12V-Batterie tippen. Die Batterie für einen Moment abklemmen kann ggf. auch schon helfen. Ansonsten wie hier schon erwähnt Starthilfe, damit das System wieder aufwacht und die 12V-Batterie aus der Hochvoltbatterie nachlädt.

Eine komplett entladene Hochvoltbatterie würde ich jedenfalls ausschließen. Wenn du nicht grade mit 0% abgestellt hast, wovon ich mal nicht ausgehe, muss schon sehr viel Zeit vergehen, bevor eine signifikante Selbstentladung auftritt.

Oh, und bitte nicht vergessen, im Nachgang eine Werkstatt drüber schauen zu lassen. Denn dass die 12V-Batterie leer läuft ist auf jeden fall ein Hinweis auf einen Fehler. Zum einen sollte kein Verbraucher so lange aktiv sein, dass das nach ein paar Tagen passiert, zum anderen sollte das Auto selbstständig nachladen.

2 Likes

Na, tut er wieder? Wir sind ja auch neugierig! :face_with_monocle:

12V Batterien sind auch im Elektroauto die häufigste Pannenursache.
Ob Alterung, Zellenunterbruch oder Zellenschluss spielt keine Rolle, kann natürlich auch an fehlender Ladung liegen, wo die Ursache zu finden ist.

Hier vermutlich ein nicht vom Auto abgeschalteter Verbraucher (Steuergerät hat sich aufgehängt und nicht runtergefahren), der die Batterie munter leergezogen hat.

Was mich immer noch wundert, ist die offensichtliche Tatsache, dass in solchen Fällen nicht der DC-DC-Wandler einspringt und nachlädt. Natürlich sollte dann eine Fehlermeldung beim nächsten Start kommen und der Fehler im Fehlerspeicher abgelegt werden. :man_shrugging:

3 Likes

…das wäre dann ein Perpetuum mobile, ohne 12V macht der DC/DC Wandler nichts…

Perpetuum immobilie …

Bei mir hatte vor einem Jahr ein nicht schlafen gegangenes Steuergerät die 12V über Nacht leer gesaugt. Auch alles Tod. Öffnen ging nur noch mit Notschlüssel. Der ADAC hatte dann für 20 min eine Powerbank dran geklemmt. Irgendwann ist er aufgewacht und alles war wieder normal.

Ich hoffe das löst sich alles!

Wäre interessant zu wissen, welche Spezifikationen eine Starthilfe-Powerbank dafür haben sollte. Gibt es ja eine breite Range an Produkten…

1 Like

Bin gerade heile zuhause angekommen… nach ner wahren odyssey :scream: ich schreib den Bericht wenn ich mal ne Mütze Schlaf hatte :sweat_smile: tausend dank nochmal für die tolle Unterstützung hier im Forum !:man_dancing: gute Nacht an alle !

14 Likes

Auf die Ursache / Fehlerbehebung bin ich gespannt.

Und wenn noch so oft geschrieben wird, dass der 12V Bereich auch bei anderen BEVs / Herstellern problematisch ist, die Batterie alle 3 Jahre getauscht werden muss … soetwas darf bei einem modernen Fahrzeug einfach nicht vorkommen! Für mich gibt es keine Entschuldigung dafür, dass ein P2 über Nacht einfach „stirbt“ wenn man nicht grob fahrlässig handelt. (Hauptbatterie auf 0% fahren und dann Standlicht anlassen oder dergleichen … ) Jede andere Situation kann und muss die Elektronik so managen, dass man zumindest noch aufschließen und normal laden kann ohne einen Pannendienst rufen oder den halben Frunk zerlegen zu müssen.

2 Likes