Privat-Leasing via ALD

Der direkt im Bestellprozess angebotene Partner fürs Leasing des Polestar 2 ist die ALD AutoLeasing D GmbH mit Sitz in Hamburg. Optisch befindet man sich nach wie vor auf der Website von Polestar. Allerdings wird man zu einer Page von ALD umgeleitet, die kosmetisch an das Layout von Polestar angepasst wurde. (Folglich kann auch der Polestar Support an dieser Stelle nicht weiterhelfen, alles liegt hier in der Hand von ALD.)

Nachdem man Gehaltszettel usw. für die Bonitätsprüfung in das Webformular hochgeladen hat wird man aufgefordert seine Identität via IDnow (einer App in der ein Servicemitarbeiter sich den Personalausweis zeigen lässt) zu verifizieren.

Außerdem kann man sich den vollständigen Vertrag als PDF herunterladen (Auszug):

…und man wird über die weiteren Etappen kurz informiert:

…und erhält neben dem Kleingedruckten die nicht unwichtigen Rückgabebedingungen:


Erfahrungsbericht meinerseits zu dem Prozess:
Die Abwicklung der ersten drei Schritte läuft sehr geschmeidig. „Selbstauskunft“ bzw. die anschließende „Bonitätsprüfung“ waren innerhalb weniger Tage abgeschlossen. Bei der „Identifikation und Unterschrift“ hapert der Prozess allerdings noch gewaltig. Der Dienstleister IDnow war zwar freundlich, als es dann mal nach mehreren Anläufen geklappt hat jemanden zu erreichen, allerdings habe ich bis dato immer noch keine Bestätigung meiner Identität… – Eigentlich sollte das das kleinste Problem sein.

Schwackecode für den Polestar 2 ist übrigens 10090010.

Edit: Die Teamleiterin Vertriebskooperationen der ALD hat sich innerhalb von Minuten gemeldet. Das gibt immerhin schon mal einen kleinen Pluspunkt. Es wird nun geprüft woran es hängt.

Edit2: Wiederum wenige Minuten später hatte ich meine Bestellbestätigung von Polestar! Toll wenn mal etwas schnell läuft!

Aus unserer Telegram-Gruppe weiß ich, dass auch andere Polestar-Kunden fremdleasen, also nicht über die vorgeschlagene ALD, sondern ING oder Santander… zu offenbar gar nicht mal schlechten Konditionen und noch dazu günstiger. Vielleicht lohnt sich also hier ein „Check“ über ein entsprechendes Vergleichsportal – oder weiter nach unten scrollen :wink:

2 Likes

Danke für den Erfahrungsbericht! Deine Zahlen zeigen den miserablen Leasingfaktor von 1,25. Daher habe ich mich für Kauf und Finanzierung bei der ING entschieden. Da habe ich dann zwar Restwertrisiko, aber fahre wesentlich günstiger.

1 Like

Hast du Lust mal ein Gegenbeispiel zu posten? Könnte für den einen oder anderen der noch am überlegen ist sicher interessant sein.

Z.B. Finanzierung über ING, bis 31.03. gab es dort 2,69% Zins Aktion für den Autokredit. Nehmen wir mal Folgendes an:

Fahrzeugpreis 64.175
Minus 2.500 UP Staat = 61.675

Finanzierung 40.000, Eigenzahlung 21.675€
Monatsrate 490,75€
Nach 48 Monaten Restschuld 19.658€ Sondertilgungen ganz oder teilweise jederzeit möglich.

Umgerechnet über 48 Monate gezahlt: 942,31 pro Monat, dafür gehört mir die Kiste dann aber auch wenn man die Restschuld tilgt bzw. das Fahrzeug dann verkauft. Restwert mal angenommen mit 32.000€ nach vier Jahren, das heißt gut 12.000 über Restschuld. Effektiv also 692€ pro Monat in 48 Monaten. Oder behalten und weiterfahren.

1 Like

Danke für das Beispiel :slight_smile:

Ob das Auto nach 4 Jahren noch mehr als die Hälfte wert ist, ist halt das Risiko was man eingeht wenn man das Auto finanziert. Ist jetzt auch schwierig abzuschätzen wie die Gebrauchtwagenpreise in 4 Jahren aussehen werden. Wenn man das Auto langfristig fahren will oder deutliche mehr als die maximalen 20000 km pro Jahr fährt dann lohnt sich die Finanzierung sicherlich.

Beim Leasing via ALD sind folgende Elemente enthalten, hat man die sonst auch?

  • 2 Jahre Garantie
  • Servicevertrag mit unseren autorisierten Servicepartnern für bis zu 3 Jahre inklusive Abholung und Rückgabe Ihres Fahrzeuges zum und vom Servicestandort
  • 24-Stunden-Pannenhilfe für bis zu 3 Jahre
  • Fahrzeugzulassung
  • Wartung und Inspektion (für die ersten 3 Jahre oder bis zum Erreichen der 50.000 Kilometer-Grenze)

Vermutlich sind das mehr oder weniger kleine „Zusatzleistungen“, die man allerdings ohnehin mit einer ADAC-Mitgliedschaft o.ä. leicht abgedeckt hat. Zulassung und Herstellergarantie wird vermutlich ebenfalls allgemeiner Service sein, der nicht separat berechnet werden wird. Der Hol- und Bringservice ist zwar nett, aber rechtfertigt vermutlich kaum die Kosten. Was nicht dabei steht, was sich allerdings bestimmt im Kleingedruckten verbirgt: wie oft kann ich mein Auto zum Waschen abholen lassen? :wink:

Meine Erfahrung mit ALD sind leider unterirdisch. Kommunikation eine Katastrophe. Ich bin Vorbesteller Oktober 2019 und konnte erst letzte Woche final bestellen. Insgesamt habe ich 5 Bestellungen (5 neue Versuche endlich final zu bestellen) laufen. Die anderen 4 werden durch Polestar storniert. Da es mit ALD einfach nicht weiterlief, habe ich mich schließlich in einer langen E-Mail bei Polestar über ALD beschwert. Dann kam endlich Bewegung rein, hat aber noch zwei Wochen gedauert, bis alles funktioniert hat. Bin gespannt, wann ich nun mein Fahrzeug bekomme.

Gruß,

Sascha

1 Like

Hat schon jemand das Leasing nachrechnen lassen auf Grund der erhöhten Förderung durch den Bund?
2.500 Euro mehr bedeutet Senkung der Leasing-Raten.
Ich hatte gleich nach Verkündigung der höheren Förderung Kontakt mit ALD und wir haben vereinbart, dass die Neuberechnung gemacht wird, wenn alles gesetzlich verankert ist.
Auf der BAFA Seite ist es schon implementiert, d.h. die Verleaser können neu berechnen.

Danke, das ist eine im wahrsten Sinne des Worte „wertvolle“ Info.

Allerdings würde ich damit dann noch bis zum 01. Juli warten, um auch gleich die Mehrwertsteuer-Senkung abzufragen…

Das habe ich schon geklärt. Beim Leasing wird die monatliche Rate mit dem jeweils gültigen MwSt.-Satz eingezogen.

Am besten immer gleich immer mit der Chefin Vanessa Brandt sprechen. Die ist sehr hilfreich und blitzschnell.

Die Erhöhung des Bundesanteiles hat keine Auswirkung auf deine Leasingraten, weil dir dieser direkt ausgezahlt wird. Du bekommst also 5.000 anstatt 2.500 Euro überwiesen.

Das ist ja interessant. In meinem letzten Gespräch vor 14 Tagen mit ALD hieß es: ‚wir haben das schon mal gerechnet, würde etwa 150 Euro weniger ausmachen. Genaueres dann aber später.‘
Ist es vielleicht abhängig vom jeweiligen Leasinggeber?
Woher ist diese Info?

Ich habe das schon zwei mal hinter mir mit der Bafa und Leasing und steht auch so im Bafa Verfahrensablauf. Einzig der Herstelleranteil hätte Auswirkungen auf die Leasingrate. Leider wissen die Leasinggesellschaften nie genau Bescheid.

Habe heute die ALD per Mail um die Neuberechnung gebeten. Werden wir mal sehen, was dabei herauskommt …

Naja, du kannst ja die Förderung als „Anzahlung“ leisten. Ok, man muss erst mal in Vorlage treten, bis die Erstattung dann von der BAFA kommt.

Es gibt aber im gewerblichen Leasing die Möglichkeit, den Bundesanteil an die Leasinggesellschaft abzutreten. Das kannst du über eine Abtretungserklärung machen, die auf der Bafa Seite zum Download steht. Dann wiederum hat es Auswirkungen auf die Leasingrate. Musst dann halt darauf achten, dass dir sowohl der Herstelleranteil sowie der Bundesanteil über die Leasingrate erlassen wird. Es bleibt aber dir überlassen, der Bundessnteil steht erstmal dir allein zu.

ich bin neu hier, erstmal allen ein Hallo :slight_smile:

ich bin stark interessiert an den Polestar 2. Ich möchte es aber nicht kaufen, ich denke, Elektromobilität steht noch am Anfang und ich 3-4 Jahren wird sich noch einiges ändern.

Deshalb dachte ich an Leasing. Ich hab noch nie ein Auto geleast. Ich hab deshalb mal die Bewertungen von ALD angeschaut und mir wurde leicht schlecht :smiley: Mir ist schon klar, dass die wenigsten Zufriedenen Kunden sich die Mühe machen eine Firma gut zu bewerten. Deshalb wollte ich hier fragen, ob jemand von euch bereits Erfahrungen mit ALD gemacht hat.

Ich versuche übrigens seit Tagen ein Angebot zu bekommen… Auf der Webseite von Polestar kann man ja nur bis 20tkm berechnen lassen. Ich bräuchte aber für 25tkm bzw 30tkm. Leider hat mir weder Polestar geantwortet noch ALD. Evtl. hat ja jemand von euch schon ein Angebot für 25tkm oder 30tkm machen lassen, falls ja, wie sind da die Konditionen?

Grüße

Willkommen fubumann_05,

vielleicht hilft Dir der Tipp von kolbenfresser weiter?
https://polestar.fans/t/leasing-via-ald/34/13?u=kahy

:polestar_thunder:

Hallo, ich habe mit ALD ein Firmen-Leasing abgeschlossen.
ALD ist neu für mich, hatte meine Volvos bisher immer mit Santander Leasing.
Bei Bestellung auf der Polestar Webseite hatte ich Leasing gewählt und bekam dann etwa 14 Tage danach eine Mail von kundenbetreuung@polestarleasing.de mit einem Antragsformular, in welchem man privat/Firma, km/anno, Laufzeit usw. eintragen kann. Danach bekommst Du Anforderungen zu Deiner Bonität, Identitätsnachweis via Post-ID usw. Geht aber alles recht logisch und flott.
Die Konditionen sind nicht berauschend aber für mich als Firma ist das nicht so entscheidend.
Das sind übliche Routinen bei allen Anbietern. Es steht Dir aber frei, mit welchem Leasing-Anbieter Du abschließt.

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!