Verkehrszeichenerkennung verbessern

Da wir GPS nicht ausschalten können, müssten wir das mobile Datennetz ausschalten und danach die Google Maps App „aufräumen“, zumindest mal die offline-Karte löschen.

Das wird dann aber nicht dafür sorgen das es keine VZ-Karteninformation gibt. Die wird dann aktuell zum Standort von Google runtergeladen.
Der englische user „kkonstan“ sieht immer nur dann eine korrekte VZE wenn er kein GPS hat (= keine Standortinformation), also das Auto sich ausschließlich auf die Kamera verlassen kann/muss.

Was besseres als Aluhut und Saitenschneider fällt mir erstmal auch nicht ein. :frowning_face:

So einfach ist das Spiel m.E. nicht. Die Erkennung per Kamera alleine reicht nicht aus. Erstens ist diese m.E. auch noch zu fehlerhaft, insofern ist ein Fallback zu den Kartendaten erforderlich. Zweitens sind die globalen Kartendaten mindestens immer dann erforderlich, wenn die Straße gewechselt wird, also zum Beispiel beim Abbiegen, oder zumindest eine sinnvolle Logik in dem Fall.

Aber an der Logik hakt es m.E. auch noch sehr, z.B. was das Zusammenspiel Kamera und Kartendaten betrifft. Eigentlich sollte die Kameraerkennung Prio haben. Aber es wirkt so, dass man dieser nicht so traut und deshalb nach irgendeiner Zeit lieber wieder die Kartendaten einblendet, die aber wiederum ebenfalls fehlerhaft sind.

Genau in dieser Situation zeigt die VZE eigentlich immer Mist an.
Ich komme von der Autobahn und biege auf die 70km/h begrenzte Bundesstr. - da steht nichts im Cockpit bis ich am nächstem Schild vorbei komme, auch nicht 100 km/h (die ich nach Gesetz aufgrund fehlender/falscher Beschilderung j fahren dürfte).
Ich biege innerorts in die 30er Zone ab - das riesige weiße Schild mit der kleinen 30 im rotem Kreis wird ignoriert, das nächste „normale“ 30er nimmt er dann.
Zwei Beispiele von vielen…

Allerdings sind in beiden Situationen die Google-Karten korrekt, navigiert mit Handy wird exakt an den jeweiligen Kreuzungen kurz nach Abbiegen das richtige Limit angezeigt.

Deswegen mag ich auch noch nicht so recht an die GPS-aus These glauben.

Ja, es gibt m.E. bestimmte Verkehrschilder, die er nicht auf dem Schirm hat. Ich vermute, dazu gehören vor allem länderspezifische Schilder (z.B. Ortsende-Schilder). Anscheinend entwickelt man die Software hier auch von Grund auf, sonst würde man ja meinen, dass die Erkennungsalgorithmen eigentlich schon ausentwickelt auf dem Markt sein sollten.

M.E. hat man hier an jeder der drei Baustellen (Kamera, Kartendaten, Zusammenspiel) noch einiges zu tun

In selbigem Forum wird auch über einen Trick gesprochen, die telematics Funktionen zu rebooten.

„I tried the 20 second front demist button trick to reboot the telematics“

front demist button: sollte dann wohl das sein:

Hat das schon jemand hier getestet?

Update: Danny hat dazu schon gepostet:

Aber wir wollen ja temporär deaktivieren, nicht rebooten.

Ich hatte am letzten Samstag über 135km kein GPS (warum auch immer, auf der Rückfahrt funktionierte
es wieder) und kann nicht bestätigen, dass die VZE ohne GPS besser funktioniert - im Gegenteil. Das zuerst erkannte 20km-Schild hat er mir noch 25km später auf der Autobahn engezeigt.

Egal, welche Quelle man liest und für welche Marke oder welches Modell man sich interessiert (unten drei zufällig gefundene und ganz willkürlich ausgewählte Links, also überhaupt nicht repräsentativ, aber dennoch informativ :wink:):

  • das Zusammenspiel „Kamera - GPS/Navigationssystem - äussere Einflüsse wie Regen, Dunkelheit, Hell-Dunkel-Wechsel etc.“ ist störungsanfällig und komplex zu integrieren und aktuell arbeitet offenbar kein einziges angebotenes System fehlerarm oder gar fehlerfrei (etwas besser sieht es für die anderen Assistenzsysteme aus, zum Glück…).

Verbesserung sind beim PS 2 unbedingt nötig (auch mir standen nur schon in der ersten Testfahrt die Haare zu Berge), aber die Erwartungen sollten wohl auch (noch) nicht zu hoch sein…dann ist auch die Enttäuschung kleiner!

Dennoch, das Niveau von aktuellen Volvo Modellen könnte man wenigstens mittelfristig erreichen, oder sieht das Polestar anders?

Autozeitung
Auto-Motor-Sport
AutoBild
ADAC - Erhöhung der Verkehrssicherheit

1 Like

Das ist ja der Punkt, es soll nur wenigstens das Niveau erreicht werden, das andere Modelle, nicht nur Volvo, schon seit Jahren erreicht haben…

Ich habe bei meinem PS2 Folgendes festgestellt ( Schweiz)…
Auf der Autobahn erkennt der PS 2 die nationale Geschwindigkeitslimite nicht an (120 km/h). Stattdessen wird das jeweilige Limit der nächsten Strasse bei der Autobahn genommen ( 80, 50, … km/h).
Erst wenn weit und breit keine andere Strasse da ist, zeigt er 120 km/h an. Sobald jedoch wieder eine Landstrasse kommt wechselt die Limite wieder, z.B. auf 80 km/h obwohl ich nach wie vor auf der Autobahn bin. Wenn jetzt noch der akustische Geschwindigkeitswarner eingeschaltet ist wird man permanent mit Warntönen zugespamt.
Eigentlich müsste das System so schlau sein und klart sein, dass ich auf einer Autobahn bin und nicht in der nächsten Sekunde auf einer Landstrasse. (Das schafft jedes Naviapp besser!!)
Hat jemand gleiche Erfahrungen gemacht?
Ist das nur ein Schweiz-Problem?

2 Likes

Ist ein alter Hut und der besch**** VZE geschuldet…

Da erwarte ich mir beim nächsten großen Update Ende April eine signifikante Verbesserung, sonst wird’s langsam lächerlich…

1 Like

Ja, das sehe ich auch so. U.a. länderspezifische Anpassungen der Verkehrszeichenerkennung wurden offenbar schlichtweg nicht umgesetzt. Das ist neben der App aktuell die größte Baustelle, was die Nichterfüllung zugesicherter Eigenschaften betrifft …

Merci, war mir schon klar, dass ich nicht der Erste bin mit dem Thema ;-).
Mal sehen was die vom Support sagen.
on verra.

Habe heute von Polestar CH folgende Info erhalten:
vielen Dank für Ihre Mitteilung und Entschuldigung für die Missstände.
Ich würde zuerst ausschließen, dass es um einen Software-Fehler handelt. Dafür sollten Sie sich am Besten an die nächstliegende Werkstatt wenden. Falls Sie die Seite noch nicht kennen, gebe ich Ihnen den Link weiter:
https://www.polestar.com/de-ch/service-and-assistance/car-servicing-network/"

Nun ich glaube die Werkstatt einzubinden wird sicher sehr erfolgreich sein LOL …

1 Like

:see_no_evil: :hear_no_evil: :speak_no_evil:

1 Like

Der Polestar Support in der Schweiz ist ja keinen Deut besser, als der hier in Deutschland…

1 Like

:see_no_evil: :rofl: :see_no_evil: No Comment !!!

1 Like

Die Verkehrszeichenerkennung ist zwar kein Thema das uns unter den Nägeln brennt, aber da just darüber vor einigen Tagen lebhaft in einem anderen Thread diskutiert wurde und wir persönlich bislang keine großartigen Probleme feststellen konnten, dachte ich mir das heute mal genau im Blick zu behalten und hier von unseren taufrischen Erfahrungen zu berichten. :slightly_smiling_face:

Wir sind zum Startpunkt für einen Outdoor Spaziergang gefahren und im Anschluss wieder zurück nach Hause.
Die Gesamtstrecke hin und zurück betrug 27,4 km und ich hatte meine Frau angewiesen mit mir zusammen alle relevanten Verkehrszeichen (Tempolimits, Überholverbote, bedingte Limits, 20er- und 30er Zonen - manche davon haben sich erst seit kurzem geändert) zu zählen, da ich dies in Echtzeit mit den Angaben vom Polestar abgleichen wolle.

Das Ergebnis:
Wir haben hin und zurück insgesamt 61 derartiger Verkehrszeichen gezählt und der Polestar hat davon 60 richtig erkannt und angezeigt!
Das ist eine Quote von 98,4 % richtiger Angaben!

Wir wollen damit mitnichten die Aussage anderer hier im Forum schmälern und wir wollen auch nicht mit dem tollen Ergebnis prahlen, stattdessen geht es uns darum aufzuzeigen dass eine Beurteilung der Funktionsfähigkeit der Verkehrszeichenerkennung wohl individuell von Fall zu Fall betrachtet werden muss.
Ob es nun bei uns daran liegt, dass Google die richtigen Daten in unserer Region hat, oder daran dass die Kamera sauber geputzt war oder dass sich die Daten von Google und der Kamera immer deckten, oder wir vielleicht eine neuere Hardware als andere im Fahrzeug verbaut haben, oder oder oder… das sei einfach mal dahingestellt, denn wir wissen es selbst nicht auch wenn wir mit dem Ergebnis selbstverständlich sehr zufrieden sind.

Wie gesagt ist es aber wichtig zu sehen dass man hier einfach keine pauschalen Aussagen über alle Fahrer, alle PS2‘s, alle Regionen in Deutschland oder alle Tages- und Nachtzeiten etc. machen kann oder sollte, sondern es tatsächlich gilt den Einzelfall zu betrachten.

Dort wo es geht ist gut - so wie zum Beispiel bei uns, auch wenn wir im Alltag dieses Feature aufgrund unseres geografischen Bewegungsraumes den wir sehr gut kennen tatsächlich nicht benötigen. (Diejenigen die dieses Feature für unabdingbar halten bitte jetzt nicht ausflippen!) :wink:

Und die Fahrzeuge wo es nicht geht sollten sich bei Polster beziehungsweise ihrem Servicepartner melden damit Abstellmaßnahmen eingeleitet werden können.

Ich hoffe Polestar findet für die betroffenen Besitzer und Fahrzeuge schnell eine Lösung, so dass auch dieses Problem hoffentlich bald der Vergangenheit angehört und ALLE dieses Feature zuverlässig benutzen können (wenn Sie wollen). :innocent:

3 Likes
  1. April ist doch schon lange vorbei, Christian!
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!